[Review] Cryptid

Wenn ein Unbeteiligter zufällig eine Gruppe Menschen beobachtet, die gerade Cryptid spielen, wird er vermutlich nicht zwingend annehmen, dass die Spieler gerade Spaß an dem haben was sie tun. Lange Phasen in denen alle am Tisch konzentriert auf einen Plan aus bunten Sechsecken starren, sich dabei anschweigen und nur gelegentlich ein nachdenkliches “Hm..” oder “Möglich..” von sich geben. Dann wird jemand gefragt “Kann es hier sein?” und plötzlich geht ein Raunen der Erkenntnis durch die Gruppe. Weiterlesen

[Review] Just One

Ich bin bei Just One an der Reihe und muss den gesuchten Begriff erraten. Vor mir stehen zwei Schilder. Auf dem einen steht “Graf” auf dem anderen “Ball”. Ich bin gedanklich irgendwo im Märchen-Bereich unterwegs, aber so richtig will mir keine Lösung einfallen. Ich gebe auf und muss passen. Jetzt werden drei weitere Schilder umgedreht. Auf allen dreien steht das Wort “Wimbledon”. Weiterlesen

[Review] Carta Impera Victoria

Carta Impera Victoria (CIV) aus dem Asmodee-Studio Ludonaute ist ein schnell gespieltes Kartenspiel, das sich selbst als Zivilisationsspiel bezeichnet. Reihum spielen die Spieler jeweils eine Karte, nutzen die Effekte ihrer ausgespielten Karten und ziehen dann Karten nach. Mit jeder ausgespielten Karte erhöhen sich dabei die Optionen Weiterlesen

[Review Nr. 16] – Mistkäfer

Wenn es etwas gibt für das Carcassonne-Autor Klaus-Jürgen Wrede nicht bekannt ist, dann sind das Würfel in Spielen. Selbst für das Carcassonne-Würfelspiel holte er sich Olivier Lamontagne als “Würfel-Experten” in sein Autoren-Team. Dieses Autoren-Profil muss aber durch sein jüngstes Werk Mistkäfer definitiv korrigiert werden, hier kommen gleich mal 27 Würfel in 3 Farben dazu. Weiterlesen