Brettspiel-Charts August 2019

Je wärmer die Temperaturen sind, desto leerer die Spieltische. Diese Regel galt im August besonders und relativ wenige Spiele schafften es auf den Tisch. Daher sind die erreichten Punktzahlen auch rekordverdächtig niedrig. Allerdings nicht an der Spitze. Ein Spiel schaffte es im August so oft auf den Tisch, dass es mehr als doppelt so viele Punkte hat wie das Spiel auf Platz 2.

Dabei holte Cryptid als erstes Spiel über 400 Punkte. Nahezu bei jedem Spieleabend kommt es zur Zeit auf den Tisch. Und das obwohl der Deduktions-Mechanismus nicht nur bei den hohen Temperaturen für rauchende Köpfe sorgt. Dahinter schafft es mit Amul eine Sommerneuheit im 2. Monat auf Platz 2. Das Treppchen wird von Flügelschlag komplettiert, das von der Spitzenposition auf Platz 3 fällt.

Der höchste Neueinsteiger ist die Erweiterung Chronicles of Crime: Welcome to Redview auf Platz 5. Mit Ragusa, Champions of Midgard, Res Arcana und Pandemic: Schnelles Einsatzteam schaffen es 4 weitere Neuheiten auf die hinteren Plätze.

Dizzle schafft es mit nur 49 Punkten in die Top 20, der zweitkleinste Wert bisher (Decrypto hatte im April 46), Cryptid schafft dagegen 427 Punkte und damit 103 Punkte mehr als der bisherige Topwert (Hadara hatte im Mai 325). Der Abstand zu Platz 2 beträgt 253 Punkte (bisheriger Rekord 135). 253 Punkte hätten übrigens bisher mit einer Ausnahme immer fürs Treppchen gereicht. Aufsteiger des Monats ist Amul, das um 5 Plätze von 7 auf 2 klettert. Die meisten Plätze einbüßen musste Hadara (von 10 auf 16).

Kurze Erklärung zu den Brettspiel-Charts: Die Charts sind völlig subjektiv und sollen zeigen welche Spiele mich gerade beschäftigen. Der erreichte Punktwert errechnet sich im Wesentlichen daraus wie gut mir das Spiel gefällt und wie oft ich es in meinen Runden auf den Tisch gebracht habe. Hier fließen jeweils die letzten 5 Monate in absteigender Gewichtung ein. Dazu gibt es noch Bonuspunkte für aktuelle Spiele. Es gilt vereinfacht: (Qualität x Quantität) + Aktualität. Das bedeutet natürlich auch, dass ein Spiel das in den Charts oben steht nicht zwingend besser ist, als ein weiter unten stehendes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*