Frühjahrs-Neuheiten 2017

Was für den Herbst die Spiel in Essen ist, ist für das Frühjahr die Nürnberger Spielwarenmesse. Hier werden jedes Jahr viele Spiele vorgestellt, die im ersten Halbjahr veröffentlicht werden. Auch 2017 war das wieder so. Ich stelle euch hier mal einige Highlights vor, die ich sehr spannend finde. Los geht es mit den Spielen die bereits erhältlich sind.

Abacus Spiele hat das Spiel Das Vermächtnis des Maharaja herausgebracht. Die Spieler sind darin Teilnehmer einer Auktion und stecken im permanenten Dilemma, dass sie unbedingt Geld brauchen, aber die Gegenstände für die Gegner immer günstiger werden, wenn sie sich Geld nehmen. Das Highlight bei Abacus dürfte aber Nmbr9 sein. Ein Abstraktes Legespiel, bei dem die Spieler Plättchen mit den Zahlen 0 bis 9 – möglichst ohne Lücken zu lassen – in die eigene Auslage legen. Ziel ist es dabei die wertvollsten Plättchen möglichst weit oben zu platzieren, denn da bringen sie die meisten Punkte. Da die Reihenfolge in der die Plättchen verbaut werden müssen variiert, ist jede Partie eine neue Herausforderung.

fj17-abacus

Bei Amigo erscheint mit Caramba ein hektisches und schnell gespieltes Echtzeit-Würfelspiel. Zu Beginn eines Spieleabends gespielt, ist man danach mit Sicherheit gut aufgewärmt. Bei Deja Vú muss man sich zwar merken welche Gegenstände schon aufgedeckt wurden, aber spätestens ab der zweiten Partie geht es auch darum schnell zu vergessen. Es gilt Gegenstände, die sich zum verwechseln ähnlich sehen genau dann schnell zu schnappen, wenn sie exakt zum zweiten Mal aufgedeckt werden. Manche sehen sich dabei wirklich verdammt ähnlich!

fj17-amigo

Nach einer Minute ist eine Partie Lucky Lachs vom Kosmos Verlag meist schon wieder vorbei. Hier geht es darum sich gegenseitig abzuklatschen, eine Ghetto-Faust zu geben oder einfach die Plätze zu tauschen. Ein turbulentes und lautes Party-Spiel und definitiv nichts für Sitzenbleiber.

Der Nürnberger Spielkarten Verlag hat die Nominierung zum Spiel des Jahres schon sicher. Zumindest wenn die Nürnberger und Autor Steffen Benndorf ihrem 2-Jahres-Rhythmus treu bleiben, darf sich Twenty One im Sommer Hoffnungen auf den Titel machen. Da die Konkurrenz in diesem Jahr sehr stark ist wird das vermutlich aber eher nichts. Auch bei den schnellen Würfelspielen, zu denen Twenty One gehört, sind für mich z.B. Noch mal! (erschien zu Essen 2016 bei Schmidt Spiele) oder Mistkäfer (erscheint im März 2017 bei Schmidt Spiele) etwas spannender. Dennoch braucht sich Twenty One nicht verstecken und wird Fans seiner Vorgänger Qwixx und Qwinto sicherlich gefallen.

fj17-nsv

Apropos! Qwinto Das Kartenspiel ist ebenfalls bei NSV erschienen. Es bleibt dem Prinzip der aufsteigend sortierten Zahlen treu, ersetzt aber die Würfel durch Karten. Ob das wirklich nötig ist und ein neues Spielerlebnis bietet muss das Spiel aber erst noch beweisen. Etwas komplett neues für den Verlag hingegen bietet Tembo. Für Spiele mit passendem Thema waren die Nürnberger jedenfalls zuletzt nicht bekannt. Bei Tembo spielen die Spieler Karten mit Huftieren (z.B. Zebras) die an verschiedenen Stellen einen Fluss überqueren wollen. Ohne die Hilfe von Elefanten – deren Name auf Suaheli dem Spiel den Namen gibt – wird ihnen das jedoch nicht gelingen. Außerdem versuchen die Spieler die Huftiere der anderen Spieler nicht ans Ziel kommen lassen, in dem sie diese ihren Löwen und Krokodilen zum Fraß vorwerfen. Insgesamt klingt dieses Spiel für mich von den 3 NSV-Neuheiten am spannensten.

Pegasus versucht mit Brix neuen Wind in das bekannte Tic-Tac-Toe-Prinzip zu bringen indem die Spieler Doppelsteine setzen auf denen jeweils ein X und ein O sind. Außerdem gibt es zwei Farben und je nach Variante unterschiedliche Siegbedingungen. Die große Neuheit ist aber die deutsche Version von Mein Traumhaus, das im polnischen Original bei Rebel erschienen ist. Hier versuchen die Spieler verschiedene Räume und Einrichtungsgegenstände in ihrem dreistöckigen Haus zu verbauen und damit möglichst viele Punkte zu machen. Ein ungewöhnliches Spielthema, dass das Spiel sicherlich auch für neue Zielgruppen interessant macht.

fj17-pegasus

Bei Ravensburger ist mit Crazy Race ein Würfel-Rennspiel mit einem ungewöhnlichen Mechanismus erschienen. Man darf dabei so viele Felder vorlaufen wie man Würfel geworfen hat, solange die Augenzahl der Würfel einen bestimmten Gesamtwert nicht erreicht. Je mehr Würfel man nimmt desto weiter darf man also theoretisch laufen, aber desto größer ist auch das Risiko, dass man sich gar nicht bewegen darf. Ich bin sehr gespannt wie sich dieser Mechanismus im Spiel anfühlt. Die zweite interessante Neuheit mit dem blauen Dreieck ist Scotland Yard – Das Kartenspiel von Inka und Markus Brand. Hier ist zu Spielbeginn im Gegensatz zum bekannten Brettspiel (Spiel des Jahres 1983) nicht klar wer Mister X ist. Die Spieler versuchen diesen zu überführen, in dem sie die Mister-X-Karte von seiner Hand ziehen. Mister X selbst versucht die Anzahl der Karten der Spieler zu reduzieren, denn wer keine Karten mehr hat scheidet aus. Außerdem gewinnt er das Spiel wenn der Nachziehstapel komplett aufgebraucht ist. Auch hier bin ich sehr gespannt auf das Spielgefühl.

fj17-ravensburger

Bisher sind also schon einige interessante Spiele erschienen, aber in den nächsten Wochen und Monaten werden noch viele weitere dazu kommen. Die folgende Übersicht zeigt meine Highlights, die man im ersten Halbjahr 2017 noch erwarten kann. Die genauen Erscheinungstermine stehen zum größten Teil aber noch nicht fest. Besonders gespannt bin ich auf die 3 neuen EXIT-Spiele, die im Mai erscheinen sollen, aber natürlich ebenso auf die Escape-Spiele von Noris und den Space Cowboys, die demnächst verfügbar sein sollen. Auch Yamatai von Bruno Cathala finde ich sehr interessant. Hier wird das Five-Tribes-Prinzip umgedreht und die Spieler platzieren verschiedene Ressourcen, statt sie zu entfernen. Das wird wieder für viel Kopfzerbrechen sorgen. Ich freue mich aber auch auf die Erweiterung für Love Letter, die schon lange überfällig ist. Besonders auf das kommende Halbjahr dürfen sich auch alle Freunde der Widerstand-Welt von Indie Boards & Cards freuen. Mit Das Syndikat erscheint ein komplett neues Spiel aus dieser Welt und mit Nacht der Entscheidung kommt die deutsche Version des Widerstand-Spiels aus der One Night…-Reihe von Ted Alspach.

Jetzt geht’s aber los, auf folgende Spiele könnt ihr euch demnächst freuen:

ab1
fj17neu-01

ab2
ab3
fj17neu-02 ab4
fj17neu-03 ab5
fj17neu-04 ab6
fj17neu-05 ab7
fj17neu-06 ab8

3 commentaires sur “Frühjahrs-Neuheiten 2017

  1. Ups.. schon wieder Neuheiten… wir haben die Herbstneuheiten noch nicht alle durch 🙂 Einfach zu immer wenig Zeit zum spielen.
    Trotzdem freut mich auf der Liste:
    Captain Sonar – Schiffe versenken für Erwachsene, habe ich bereits in Essen gespielt, ist wirklich gut mit vielen Spielern.. ideal eben genau 8.
    Njet – ein Kartenklassiker, schön ,dass er wieder da ist.

    Neugierigig bin ich vor allem auf „Traumhaus“ und „Valetta“. Gibt es schon erste Spielerfahrungen ?

  2. Leider noch nicht. Traumhaus habe ich bisher noch nicht in die Finger bekommen, Valletta ist ja leider noch nicht erschienen. Das gilt aber auch für einige andere Spiele, die für März angekündigt waren.
    Über meine Spielerfahrungen von u.a. Frogriders und Captain Sonar kannst du etwas im Bericht zu „Braunschweig spielt!“ lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*